4K-Gaming an der Xbox One X: Multiplattform-Spiele in Perfektion

9
Xbox One X Project Scorpio Edition
Xbox One X Project Scorpio Edition

Nachdem Sony 2016 mit der PlayStation 4 Pro vorgelegt hatte, lag nahe, dass auch Microsoft eine leistungsfähigere Abwandlung der Xbox One planen könnte. Mit der Xbox One X erschien dann auch im November 2017 eine Konsole, die technisch aktuell in ihrem Bereich führend ist. Doch die Highlights an Microsofts Konsole weichen gänzlich von jenen an der PS4 Pro ab.


Anzeige

So hat unser Beitrag zur PS4 Pro unterstrichen, dass Sony mit extrem starken Exklusivtiteln punktet. Das wird sich wohl auch in der Zukunft fortsetzen. Für 2018 und 2019 stehen etwa mit „Spider-Man“, „Detroit: Become Human“ und „Days Gone“ Triple-A-Titel auf dem Plan, die vielen Gamern das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Hier hat Microsoft leider an der Xbox One X generell wenig entgegen zu setzen.

So erwiesen sich bisherige Exklusivtitel für die Xbox One, die vorab von viel Hype begleitet wurden, bisher oftmals als Enttäuschungen. Während Sonys Spiele wie „Horizon: Zero Dawn“, „God of War“ oder „Shadow of the Colossus“ in den Kritiken abräumen, führten Microsofts Games wie „Sea of Thieves“, „Quantum Break“ oder selbst „Halo 5: Guardians“ eher zu ambivalenten Reaktionen in Presse und Community. Natürlich hat auch Microsoft starke Titel im Gepäck – etwa „Forza Motorsport 7“, „Cuphead“ oder „Sunset Overdrive“. Doch Sony schafft es mit mehr Geschick die Spielerschaft für sich zu gewinnen.

Das spiegelt sich dann auch im Bereich des 4K-Gamings wider. Denn im Gegensatz zu Sony punktet Microsoft mit seiner 4K-Konsole eher im Bereich der Multiplattformtitel. Wer die beste Mischung aus genialem Gameplay und brillanter Technik sucht, wird weniger bei Microsofts First-Party Titeln und mehr an anderen Stellen fündig.

Klar, dass die Microsoft Xbox One X dabei mit ihren 6 TFLOPS Grafikleistung selbst eine PS4 Pro mit etwa 4,2 TFLOPs locker in den Schatten stellt. Zumal die Plattform der Redmonder auch ein RAM-Upgrade erhalten hat – 12 GByte GDDR5-RAM werkeln in der Xbox One X. Da kann die PS4 Pro mit ihren 8 GByte GDDR5-RAM, identisch zum Basismodell, leider nicht mithalten. Doch pure Hardwareleistung ist nicht alles, was auch unsere nun folgende Liste mit einigen der besten 4K-Erfahrungen an Xbox One X demonstriert.

Far Cry 5

„Far Cry 5“ ist erst Ende März 2018 erschienen und hat sich schnell in die Herzen der Fans geschossen. So hat das Spiel mit einigen Traditionen der Serie, wie dem Erklimmen von Radio-Türmen, gebrochen. Dafür hat man verstärkt RPG-Elemente integriert und die spielerische Freiheit ausgebaut. Und auch wenn in einigen Rezensionen der mangelnde Mut zur Gesellschaftskritik bemängelt wurde, was sich angesichts der Handlung rund um einen Sektenführer in den USA angeboten hätte, so übertrafen die Verkaufszahlen schnell den direkten Vorgänger.

Technisch ist das Spiel dabei die derzeit vielleicht stärkste Ansage, welche die Xbox One X macht. So läuft „Far Cry 5“ auf der Xbox One X nativ in 3.840 x 2.160 Bildpunkten mit 30 fps und entspricht weitgehend der PC-Version mit hohen Einstellungen. Die Performance ist stabil und Ubisofts Entwickler zeigen mit diesem Game eindrucksvoll, dass die Xbox One X für Multiplattform-Titel im Konsolensegment die perfekte Anlaufstelle ist.

Far Cry 5 - Standard Edition - [Xbox One]

Preis: EUR 41,00

(0 Rezensionen)

20 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 31,23

Assassin’s Creed Origins

Ubisoft hat es drauf die Microsoft Xbox One X zum Glühen zu bringen: Denn neben „Far Cry 5“ ist auch „Assassin’s Creed Origins“ ein absoluter Vorzeigetitel an dieser Konsole. Vergleicht man gar die Standard-Version an der Xbox One mit der Darstellung an der Xbox One X, meint man einen Generationssprung zu beobachten. Es sieht aus, als wäre ein Schleier vom Spiel genommen worden. Auch die HDR-Darstellung zählt zum Besten, was man aktuell plattformübergreifend zu sehen bekommt.

Im Gegensatz zu „Far Cry 5“ läuft „Assassin’s Creed Origins“ an der Xbox One X zwar nicht in nativem 4K, sondern mit einer dynamischen Auflösung die stark schwankt, aber stellenweise fast 4K erreicht, trotzdem ist das Assassinen-Abenteuer im alten Ägypten stets eine Augenweide. Da Ubisoft zudem das Gameplay stark modernisiert hat, das Spiel ist über weite Strecken einem „Horizon: Zero Dawn“ näher als vorherigen Serienteilen, kann man „Assassin’s Creed Origins“ für die Xbox One X nur wärmstens empfehlen.

Assassin's Creed Origins - [Xbox One]

Preis: EUR 44,99

(0 Rezensionen)

36 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 21,07

Forza Motorsport 7

Keine Auflistung von Highlight-Spielen an der Xbox One X kann wohl ohne „Forza Motorsport 7“ auskommen. Bereits vor dem Launch der Konsole führte Microsoft das Rennspiel immer wieder als Beispiel für die Fähigkeiten seiner 4K-Konsole an. Denn „Forza Motorsport 7“ läuft an der Xbox One X nicht nur in nativem 4K mit HDR, sondern auch noch zusätzlich mit 60 fps. Das Game der Entwickler von Turn 10 Studios eignet sich deswegen wie nur wenige andere Titel, um Eye-Candy mit bester Performance auf einen Ultra-HD-Fernseher zu zaubern.

Dabei kommt dem Spiel natürlich zugute, dass es sich hier um eine 1a-Rennsimulation handelt, welche selbst den Zockern Spaß macht, die sonst nicht so auf dieses Genre abfahren.

Forza Motorsport 7 - Standard Edition - [Xbox One]

Preis: EUR 37,00

(0 Rezensionen)

59 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 17,89

The Witcher 3: Wild Hunt

Das jüngste und laut Entwickler CD Projekt Red auch letzte Abenteuer des Hexers Geralt kann man mittlerweile wohl nur noch als legendär bezeichnen. Kein anderes Rollenspiel vermochte es davor oder danach eine derart prall gefüllte, offene Spielwelt mit derartig dreidimensionalen Charakteren und einer fantastischen Geschichte zu verknüpfen. Der Patch für die Xbox One X verbessert bei „The Witcher 3: Wild Hunt“ nicht nur allgemein Grafik und auch stellenweise Performance, sondern schaltet eine dynamische Auflösung von bis zu 3.840 x 2.160 Bildpunkten zu. Hinzu stößt zudem ein Performance-Modus, welcher den Schwerpunkt dann auf eine höhere Framerate legt.

Durch den Patch für die Xbox One X bietet Microsofts Konsole „The Witcher 3: Wild Hunt“ nun in einer deutlich aufgebohrten Erfahrung an, welche sich dem PC stark angenähert hat. Das macht den Abschied von Geralt eventuell ein kleines bisschen leichter. Denn vielleicht lohnt sich ja nun dank der technischen Verbesserungen für den ein oder anderen Zocker eine zweite Runde durch „The Witcher 3: Wild Hunt“ an der Xbox One X.

The Witcher 3: Wild Hunt - Game of the Year Edition - [Xbox One]

Preis: EUR 30,75

(0 Rezensionen)

20 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 24,85

Gears of War 4

Die Spielereihe „Gears of War“ ist nicht jedermanns Sache. Das martialische und streng lineare Gameplay des Franchises wirkt mittlerweile unbestreitbar etwas hausbacken. Allerdings ermöglicht diese Art des Leveldesigns auch einen Detailgrad, von dem viele andere Titel nur zu träumen wagen. Und wo wäre die technische Finesse von „Gears of War 4“ entsprechend besser darstellbar, als an der Xbox One X – von High-End-Gaming-PCs freilich einmal abgesehen.

Das Actionspiel von Microsoft überzeugt nicht nur mit einer nativen 4K-Auflösung und HDR, sondern auch auf Wunsch alternativ mit 1080p und einer Framerate von 60 fps. Das einzige Hindernis sich der mittlerweile günstig erhältlichen Ballerorgie hinzugeben, dürfte die Downloadgröße sein: Mit dem 4K-Patch für die Xbox One X macht sich „Gears of War 4“ mit fast 110 GByte auf der Festplatte der Xbox One X breit. Doch damit kann man leben, wenn die Aufwertung dermaßen spürbar ist.

Gears of War 4 - [Xbox One]

Preis: EUR 22,50

(0 Rezensionen)

31 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 12,95

Xbox One X: Der König der Multiplattform-Games

Die Microsoft Xbox One X ist nicht nur der Xbox One / One S, sondern auch der PS4 Pro deutlich überlegen. Viele Spiele, die beispielsweise auf der PS4 Pro in 1440p laufen, erreichen auf der Xbox One X 1800p oder gar natives 4K. Damit haben sich quasi die Leistungsunterschiede bei den Basismodellen der beiden Plattformen umgedreht. Letzen Endes wird die Xbox One X dadurch faktisch zur besten Anlaufstelle für Multiplattformtitel – sieht man von deutlich kostspieligeren Gaming-PCs mit 4K-Fähigkeiten ab.

Einen klaren Sieger unter den Konsolen gibt es dennoch nicht. Denn es wird selbst den größten Microsoft-Fanboys schwer fallen abzustreiten, dass Sony insgesamt nicht nur mehr, sondern auch qualitativ stärkere Exklusivtitel zu bieten hat. Wiederum kann kein Sony-Jünger sich der Tatsache entziehen, dass Multiplattform-Titel an der Xbox One X zu voller Stärke auflaufen. Am Ende haben beide Konsolen ihre Vor- und Nachteile. Doch verschiedene Optionen sind ja immer zu begrüßen – auch beim 4K-Gaming.

4K-Gaming an der Xbox One X: Multiplattform-Spiele in Perfektion
4 (80%) 3 Bewertung[en]
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

9 KOMMENTARE

  1. Wer wirkliches 4K Gaming an der Konsole will wird um die Xbox nicht rumkommen.
    Bessere Exclusivtitel hin oder her, das ist sowieso Geschmacksache, mir sagt z.B. keiner der PS4 Titel zu.
    Ich spiele lieber ein Forza oder Gears of War, wie gesagt Geschmacksache.
    Schon alleine das fehlende UHD Laufwerk in der PS Konsole ist schon ein Witz, so muss man noch ein Gerät kaufen das dann wieder da rum steht.
    Zudem kümmert sich Microsoft wesentlich besser um die Community als Sony, manchmal kommt es einem so vor als ist denen alles Wurst, was nicht nur bei der PS so ist, bei den Fernsehern sieht es genauso aus.

    Die Xbox One X ist einfach eine Hammer geile Konsole die mächtig Spass macht und die Grafik ist einfach der Wahnsinn.

    • Konkurrenz belebt das Geschäft, daher freut mich der Erfolg der X. Ich denke sie wird mit dazu beitragen, das die nächste Generation beider Konsolen etwas mehr auf Hardwarepower fokussiert wird als die derzeitige. Aber wirkliches (also natives) 4K Gaming hast nur aufm PC mit dicker Hardware, alles andere ist mehr oder weniger Checkboard Rendering (wovon ich persönlich aber sehr begeistert bin, wenn ich die Ergebnisse, die es liefert, sehe). Daher ist es immer wieder witzig wenn X-Box-Besitzer meinen sie haben die wahre 4K-Konsole und Sony nicht.

      Nichts für ungut. 🙂

          • Ne hat er nicht nur Mist geschrieben.
            Erst sagt er das nur PC echtes 4K kann und dann sagt er das richtiges 4K Gaming heißt das jedes Game 4K ist. Das ist am PC auch nicht so.

        • Kommt drauf an. Meinst du den PC seit Anbeginn seiner Gaming Zeit in den 80ziger Jahren, dann hast du recht. Aber in den letzten Jahren unterstützt so gut wie jedes Spiel 4K am PC. Kleine Indie Titel lassen wir jetzt mal außen vor.

          Aber die Systeme die alle Spiele in 4K flüssig spielen können kosten locker das 3 bis 4 fache einer One X.

          Ich hab einen Gaming PC, eine One X und eine 4 Pro und ich wollte nichts missen. Solche Perlen wie God of War oder Horizon Zero Dawn wollte ich um nichts in der Welt verpasst haben und Konsolenexklusive Titel wie Red Dead 2 will ich in bester Grafik spielen und am besten leise..deswegen die One X.

          Die PS4 Pro dreht bei God of War oder Horizon mächtig auf und das würde sie bei Red Dead 2 auch wieder…das kann in ruhigen Spielpassagen selbst auf 3m Entfernung extrem nerven. Die One X bleibt bei allem angenehm leise

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here